5.2.20
04/08/20

Diff for OS9_x86_Install between 43 and 44

<html>
<div align="right"><font size="3">FH München - Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik<br />
Labor für Mikrocomputersysteme<br />
Labor für Softwareentwicklung<br />
<br />
W. Tasin, M.Sc.<br /></font></div>
</html>
++ OS 9/x86 auf QEmu

//Click ((en_OS9_x86_Install|here)) for the English documentation.//

In diesem Dokument wird beschrieben, wie eine virtuelle Maschine mit OS 9/x86 auf einen PC installiert wird.
Voraussetzung dafür ist ein Installationspaket, dessen Erstellung ((OS9_x86_PrepareInstallMedia|hier)) beschrieben wird.

+++ Download eines lauffähigen Installationspaketes
Ein lauffähiges Installationspaket ist hier erhältlich:
**[http://lsw.ee.hm.edu/~tasin/qemu-and-os9000/OS9000-4.9_on_QEmu-with-XiBase9_de.zip OS9000-4.9_on_QEmu-with-XiBase9_de.zip]**

In diesem Paket ist bereits eine virtuelle Festplatte (60 MB) mit OS 9/x86 enthalten.

+++ Installation und erster Start

[[toc]]

Entpacken des Pakets auf die lokale Festplatte.
Damit ist der primäre Installationsvorgang bereits beendet.
Durch Starten der Batchdatei **OS9000.bat** auf der lokalen Festplatte kann bereits \
**Auswahl 2** zum Starten der virtuellen OS 9/x86-Maschine verwendet werden.

[[image dir-start.png]]

[[image batch.png]]



**HINWEIS:** Es kann sein, dass sich die Firewall des Hostrechners meldet, um nachzufragen, ob der \
Netzwerkzugriff über das Programm **qemu.exe** blockiert werden soll. Quittieren sie hier, dass das Netzwerk für das Programm \
**nicht mehr blockieren** soll.

Die virtuelle Maschine sollte sich dann in einem extra Fenster - wie folgt - melden:
[[image os9000.png]]

**HINWEIS:** Durch Klicken der Maus innerhalb des OS9/x86-Fenster, wird der Mauszeiger //**gefangen**// ... Er kann durch die \
Tastenkombination **Strg-Alt** wieder freigegeben werden.

**HINWEIS:** Einen Befehl zum Rebooten oder Herunterfahren des Systems gibt es nicht! Schließen Sie einfach das Fenster in dem \
das OS9/x86-System läuft.

+++ Testmodus (ohne Hawk-Entwicklung)
In diesem Modus ist die OS9/x86-Maschine ist hinter einer - von QEmu bereitgestellten - Firewall **versteckt**. 

Dadurch ergibt sich ein wesentlicher Nachteil. Damit kann die OS9/x86-Maschine zwar Verbindungen nach aussen (z. B. Internet) \
initiieren, aber der Hostrechner (=Entwicklungssystem) kann **nicht** auf die virtuelle Maschine zugreifen.

Um dieses Manko zu beheben, setzen Sie die Installation mit folgendem Kapitel fort.

+++ Installation der Netzwerkverbindung
++++ Hinzufügen des TAP-Devices
Das TAP-Device ist nötig, damit der Host-Rechner (=Entwicklungssystem) auf die OS 9/x86-Maschine zugreifen kann.
Erst dann ist der Upload eines entwickelten Moduls via Hawk-IDE auf die virtuelle OS 9/x86-Maschine möglich.

**HINWEIS:** Der folgende Teil der Installation muss mit **Administrator**berechtigung durchgeführt werden, da ein \
Pseudo-Netzwerk-Gerätetreiber installiert wird.

Öffnen Sie im Paketverzeichnis den Unterordner **!OpenVPN-TAP-Device**:
[[image tap-inst1.png]]
Starten Sie die darin befindliche Batchdatei **addtap.bat**.
Es wird nun der Pseudo-Netzwerk-Gerätetreiber installiert. Sie müssen nur noch folgenden Dialog mit **Installation fortsetzen** quittieren.
[[image tap-inst2.png align="center"]]
Danach können Sie das Fenster für die Eingabeaufforderung der Batchdatei **addtap.bat** durch einen Tastendruck schließen.

++++ Umbenennen der Verbindung
Nun wird das Device umbenannt, da der Name **tap0** erwartet wird.
Öffnen Sie dazu den Dialog **Netzwerkverbindungen** in der **Systemsteuerung**:
[[image tap-ren1.png]]
Wählen Sie die neuinstallierte Netzwerkverbindung aus, mit der rechten Maustaste aus und wählen Sie **Umbenennen**.
**HINWEIS:** Es handelt sich um die Netzwerkverbindung, die dem Gerät: **TAP-Win32 Adapter V8**  gehört. \
Man kann Sie auch daran erkennen, dass es die LAN-Verbindung mit der aktuell höchsten Nummer ist.
[[image tap-ren2.png]]
Geben Sie der Verbindung den Namen **tap0**.

++++ IP-Adresse festlegen
Als nächstes muss die IP-Adresse dieser Verbindung fest auf **10.0.2.2** eingestellt werden.
Wählen Sie dazu die **Eigenschaften** der Verbindung aus.
[[image tap-ip.png]]
In den Eigenschaften der Verbindung wählen Sie die **Eigenschaften des TCP/IP-Protokolls** aus:
[[image tap-ip1.png]]
und legen die IP-Adresse - wie im folgenden Bild dargestellt - fest.
[[image tap-ip2.png]]

Quittieren Sie die noch offenen Dialoge mit **OK** bzw. **Schließen**.
Damit ist der Installationsvorgang der Netzwerkverbindung für die virtuelle Maschine abgeschlossen.

Dem Hostsystem (=Entwicklungssystem) ist es nun möglich über diese Schnittstelle die virtuellen OS9/x86-Maschine \
(=Gastsystem/Zielsystem) zu kontaktieren.


+++ Überprüfen der Installation
Starten Sie nun die virtuelle OS-9 Maschine wie gehabt über den Aufruf der Batchdatei **OS9000.bat**.
Wählen Sie nun **Auswahl 1** (Für Hawk-Entwicklung).

Nachdem das OS9/x86-System gestartet ist, öffnen Sie im Hostsystem eine Eingabeaufforderung und geben folgendes Kommando ein:
<code>Microsoft Windows XP [Version 5.1.2600]
(C) Copyright 1985-2001 Microsoft Corp.

D:\Dokumente und Einstellungen\Tasin> telnet 10.0.2.14
</code>

Es erscheint folgender Bildschirm:
[[image telnet.png]]
Mit dem vordefinierten Benutzer **super** und dem Passwort **user** können Sie sich nun bereits vom Hostrechner in das Gastsystem einloggen.

Damit ist der Test bestanden, im nächsten **((OS9_x86_HawkUse|Dokument OS9_x86_HawkUse))** wird anhand der Entwicklung \
einer Beispielanwendung gezeigt, wie und wo man die **Target-IP** (=**10.0.2.14**) in der Hawk-IDE einstellt.

**HINWEIS:** Starten Sie nicht mehrere Instanzen der virtuellen Maschine gleichzeitig, da alle auf das gleiche Festplattenimage zurückgreifen.

 _

 _


++ Deinstallation

Um das OS9000-System von Ihrem Rechner zu entfernen müssen nur die folgenden 2 Schritte durchgeführt werden:
+++ Deinstallation des TAP-Devices
Rufen Sie dazu im Unterverzeichnis **!OpenVPN-TAP-Device** die Batchdatei **deltapall.bat** auf.

**HINWEIS:** Sollten Sie zuvor mehrere Pseudoverbindungen erzeugt haben, so werden mit **deltapall.bat** alle TAP-Geräteverbindungen gelöscht.

+++ Löschen des Ordner 'OS9000 on QEmu-with-XiBase9 (de)'
Zur Deinstallation des restlichen Systems muss nur noch der Ordner **OS9000 on QEmu-with-XiBase9 (de)** von der Festplatte des Hostsystems entfernt werden.


 _

 _

++ Quellen 
[http://www.ee.hm.edu HM - FK 04]
[http://www.radisys.com RadiSys]

[http://www.h7.dion.ne.jp/~qemu-win/ QEmu on Windows]
[http://www1.interq.or.jp/~t-takeda/qemu/ QEmu on Windows - Download]

[http://openvpn.net/ OpenVPN]

[http://kidsquid.com/cgi-bin/moin.cgi/QemuAndTuntap TUN/TAP unter QEmu]
 _
 
 _

+++ Updates
||~ Dateiname ||~ Remark ||~ Date ||
|| [http://pc01-lsw.ee.hm.edu/~tasin/qemu-and-os9000/OS9000_on_QEmu-with-XiBase9_de.zip OS9000_on_QEmu-with-XiBase9_de.zip] || Neue SDL.DLL mit aktiviertem !DirectX-Support || 20.07.2007 ||
|| [http://lsw.ee.hm.edu/~tasin/qemu-and-os9000/OS9000-4.9_on_QEmu-with-XiBase9_de.zip OS9000-4.9_on_QEmu-with-XiBase9_de.zip] ||[http://lsw.ee.hm.edu/~tasin/qemu-and-os9000/OS9000-4.9_on_QEmu-with-XiBase9_de.old.zip OS9000-4.9_on_QEmu-with-XiBase9_de.old.zip] || Neues TAP-Device v9, OS9 - Version 4.9 |||| 08.11.2009 ||
|| [http://lsw.ee.hm.edu/~tasin/qemu-and-os9000/OS9000-4.9_on_QEmu-with-XiBase9_de.zip OS9000-4.9_on_QEmu-with-XiBase9_de.zip] || MAXAGE erhält den Wert 255 (Prioritäten >255 -> Echtzeit) || 02.12.2009 ||